Meeting von Vertretern der Colleges, der Arbeitsgruppenleiter und FABU zum Thema: „Neue Lehrpläne – neue Herausforderungen“

Am 28. November 2019 fand in Wissenschaftlich-Methodisches Zentrum für die Hochschul- und weiterführende Berufsbildung in Kyiv ein Erfahrungsaustausch mit den

zuständigen Vertretern der fünf Spezialisierungen („Landtechnik“, „Veterinärwesen“, „Tierproduktion“, „Pflanzenproduktion“ und „Elektrotechnik“) der Pilotcolleges und den zuständigen Arbeitsgruppenleitern sowie Vertretern von FABU zu der Einführung der neuen Lehrpläne statt.

In Ihrer Einführung stellte Tetiana Ishchenko, Leiterin Wissenschaftlich-Methodisches Zentrum für die Hochschul- und weiterführende Berufsbildung, die Inhalte der neuen Lehrpläne vor und verwies auf die Möglichkeit einer stärker handlungsorientierten Fachausbildung.

Die Arbeitsgruppenleiter und die Vertreter der staatlichen Agrarcolleges aus Lypkovativka, Myrohoshcha, Illintzi und Glukhiv berichteten anschließend über Stand der Implementierung der neuen Lehrpläne und die Planung des technologischen Praktikums für die Spezialisierungen.

Konkret wurde sehr intensiv über die Veränderungen in den Lehrplänen/Curricula, die Umsetzung neuer Unterrichtsmethoden, die Neuorganisation der Praktika, die Fort- und Weiterbildung der Collegelehrer und die Beschaffung technischer Hilfsmittel sowie Lehrmaterialien gesprochen.

Hinsichtlich der Umsetzung des 4-monatigen technologischen Praktikums in den fünf Spezialisierungen gibt es erste Absprachen und Verträge mit Betrieben, inhaltliche Regelungen müssen noch getroffen werden.

2019-11-29T14:09:05+00:00 November 29th, 2019|

Leave A Comment